Leitlinien

Wir unterstützen Menschen, die aus dem Ausland nach Schöckingen gekommen sind, dabei, sich in unsere Gesellschaft zu integrieren und so schnell wie möglich auf eigenen Füßen zu stehen. 

Unsere Hilfe erfolgt unabhängig vom Status der Migranten (Flüchtlinge, Arbeitsmigranten, andere hilfsbedürftige ausländische Menschen).  

Unser Engagement ist ehrenamtlich, unentgeltlich und versteht sich grundsätzlich als Hilfe zur Selbsthilfe.

Für unsere Förderung und Unterstützung wünschen wir uns von den Empfängern das Bekenntnis und ein aktives Engagement für eine erfolgreiche Integration in unsere Gesellschaft. Dabei ist uns bewusst, dass hierfür gegenseitiges Vertrauen und Geduld notwendige Voraussetzungen sind.

Dabei ist uns ein harmonisches Miteinander der Schöckinger Bürgerinnen und Bürger mit den aus dem Ausland kommenden Menschen wichtig.

Deshalb wollen wir uns auch den kritischen Stimmen stellen und Ansprechpartner für die Mitbürgerinnen und Mitbürger sein, die angesichts des Zuzugs von Asylbewerbern Sorgen und Bedenken beschäftigen.

Unsere Aktivitäten verstehen sich als sinnvolle Ergänzung der bereits institutionalisierten Hilfen und Angebote seitens der Stadt, des Landkreises und des Landes.

Uns anvertraute Spenden und Fördergelter verwenden wir für Integrationsmaßnahmen und in Ausnahmefällen zur Linderung zeitlich sowie dem Grunde nach begrenzter Notlagen, wenn dafür Leistungen Dritter nicht zur Verfügung stehen. 

Die Entscheidungen über die Verwendung finanzieller Mittel trifft das Finanzteam. Es besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter und zwei weiteren Mitgliedern des Leitungskreises, die jeweils für ein Jahr vom Leitungskreis gewählt werden. 

Zur Unterstützung unserer Arbeit kooperieren wir mit den entsprechenden offiziellen Stellen und anderen ehrenamtlichen Initiativen.

 

 

 

Login Form